Allgemeine Geschäftsbedinungen

 

Um über unsren Kundenservice eine Behandlung anfordern zu können, müssen einige Bedingungen beachtet werden.

Hierzu gehören rechtliche Grundlagen, so sollte man unter anderem:
• mindestens 18 Jahre alt sein
• zuvor mit einem Haus- oder Facharzt gesprochen haben
• alle medizinischen Indikationen durchlaufen haben
• über ein Rezept oder Empfehlung verfügen
• über Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt sein
• keine Medikamente an Dritte weitergeben
• den Rat des Arztes beachten und befolgen
• Medikamente nicht lagern oder überlagern

Behandlung anfordern

Nachdem die Medikamente ausgesucht und kontrolliert worden sind, wird die Bestellung abgeschickt, damit erklärt man, dass die Wirksamkeit bekannt ist sowie die Notwendigkeit der Einnahme. Es wird ebenfalls erklärt, dass sich der Kunde über die Risiken informiert hat und diese nun ausreichend bekannt sind. Sowie die Bestellung abgesendet wird, erklärt sich der Kunden einverstanden, dass er sofort einen Arzt aufsucht, wenn durch die Einnahme der Arzneimittel Schwierigkeiten auftreten oder es zu Beschwerden kommt. Es muss auch bestätigt werden, dass der Patient sich an die empfohlene Dosierung hält.
Der Rundumservice der Apotheke ist auf Patienten zugeschnitten und das betrifft unter anderem auch die Liefer- und Zahlungsbedingungen.

Lieferung und Zahlungmodalitäten

Der Vertrag wird mit dem Absenden der Bestellung rechtskräftig und somit müssen sämtliche Bedingungen eingehalten werden.

Im Falle einer Rückerstattung wird der schon geleistete Betrag zurückgezahlt. Bis der Gesamtbetrag der Arzneimittel vorliegt, sind diese das Eigentum des Anbieters in diesem Fall der Apotheke. Sollte das Rezept nicht bewilligt werden, ist eine Stornierung zum Teil möglich.
Sondersteuern oder Zollgebühren fallen nur dann an, wenn die Lieferung über die Grenzen der Europäischen Union hinausgeht. Hier müssen die zusätzlichen Kosten geleistet werden. Hier ist es auch notwendig, dass der Empfang persönlich quittiert wird.
Es empfiehlt sich, die Bestellung und die persönlichen Daten wie die Adresse, Namen und Postleitzahl genau zu prüfen, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann. Es ist ebenfalls sinnvoll eine Telefonnummer anzugeben, die für Rückfragen zur Verfügung steht. Damit die Zustellung erfolgen kann, wird die Telefonnummer an den Kurier weitergegeben, dieser kann vor Ort die exakte Zustellung organisieren und gewährleisten.

Gebühren und Leistungen

Zu den Vertragsbedingungen gehört auch das Einverständnis dafür, dass eine Gebühr bei erneuter Sendung von 20 Euro fällig wird. Sie wird allerdings erst dann fällig, wenn die Angaben des Kunden fehlerhaft sind und eine erneute Lieferung notwendig wird. Das gilt unter anderem bei einer fehlerhaften Adresse, bei fehlenden Angaben oder einer nicht möglichen Zustellung.

Für Fragen bezüglich der Bestellung, bei Fragen über die Produkte, bei Unzufriedenheit oder anderen Gründen, ist es möglich, über Email Kontakt aufzunehmen und das Anliegen zu schildern. Nach gründlicher Bearbeitung erfolgt schnellstmöglich eine Antwort. Dies kann allerdings einige Tage in Anspruch nehmen, doch eine Antwort wird auf jeden Fall weitergegeben.

Die Rücknahme angebrochener Waren oder der Medikamente ist nicht möglich, da dies nicht statthaft ist. Medikamente unterliegen einer besonderen Aufsicht sowie einer rechtlichen Verordnung und können daher nicht zurückgenommen werden.

Wird eine Bestellung storniert, dann müssen Kunden die bereits angefallenen Kosten leisten. In der Regel wird von dem Gesamtbetrag eine Pauschale erhoben und abgezogen. In dieser Pauschale sind Kosten enthalten, wie etwa der Versand, das Verpackungsmaterial sowie die Verpackung, die Zahlungsabwicklung sowie entstandene Arztleistungen. Die Rücksendung sollte noch original verpackt und die Siegel unberührt sein. Die Pauschale wird auch dann fällig, wenn von dem 14-tägigen Recht auf Rückgabe Anspruch erhoben wird. Mit jeder Sendung werden Teilleistungen fällig, sowie die Bestellung das Lager verlässt.

Nach dem Versenden der Bestellung wird ausdrücklich daraufhin gewiesen, dass Teilleistungen erhoben werden müssen, das ist Teil des Services. Sämtliche Serviceleistungen verursachen Zusatzleistungen und somit ist eine vollständige Stornierung nicht möglich.
Ersatzbestimmungen kommen zum Einsatz, wenn eine oder mehrere Klauseln nicht mehr gültig sind. Selbstverständlich sind sie an die vorherigen Bestimmungen angepasst. Bei Änderungen, die nur einen Teil beschreiben, können die ursprünglichen Modalitäten beibehalten oder angepasst werden. Die Vereinbarungen sind somit unverändert.

Einzelheiten und Zusammensetzung

Bei einer Bestellung sind die Einzelposten aufgelistet und am Ende erscheint der Gesamtbetrag, der sich wie folgt zusammensetzt.
1. Das Arzneimittel ist mit dem aktuellen Preis ausgezeichnet, Angebote werden berücksichtigt.
2. Bei der Zahlungsabwicklung entstehen Gebühren, die ebenfalls erhoben werden müssen.
3. Gebühren entstehen bei der Inanspruchnahme eines Kundendienstes
4. Die Kosten der Internetpräsenz sowie deren Instanhaltung sowie weiterer Faktoren.
5. Gebühren durch eine gründliche Begutachtung oder Beratung eines Arztes entstanden sind.
6. Die Rezeptgebühr beziehungsweise das Ausstellen eines Rezeptes oder einer Empfehlung, wie bei einem Privatrezept für nicht verschreibungspflichtige Medikamente.
7. Gebühren des Versands, die sich nach Zustellungsort richten.
8. Die entstandenen Bearbeitungskosten und der notwendigen Portogebühren.
Die Bedingungen bezüglich der Lieferung und Versendung können außerhalb von der Europäischen Union anders ausfallen. Hier kommen die jeweiligen Konditionen zum Tragen. Jedes Land verfügt über gesetzliche Verordnungen und Bedingungen, die eingehalten und berücksichtigt werden müssen. Nur wenn diese Bedingungen berücksichtigt werden, kann eine Zustellung problemlos abgewickelt werden. Kuriere, die aus England kommen, übernehmen die Zustellungen sämtlicher Lieferungen. Hier ist auf jeden Fall eine Annahme der Lieferung nur mit einer persönlichen Unterschrift gültig.
Auch hier ist es von Vorteil, dass eine Telefonnummer angegeben wird, denn so ist es möglich, die Lieferung exakt durchführen zu können, da bei Rückfragen ein Ansprechpartner vorhanden ist und Fragen direkt geklärt werden können.

Generell ist nur der Empfänger, der auch Vertragspartner ist, berechtigt, die Lieferung anzunehmen und dies auch mit seiner Unterschrift zu bestätigen. Das dient nicht nur der Sicherheit des Kunden, denn es ist dadurch auch bewiesen, dass die Apotheke ihren Vertrag eingehalten hat und den ihr auferlegten Verpflichtungen nachgekommen ist. Die Unterschrift ist somit eine Bestätigung und gültiges Dokument. Deshalb ist es natürlich nicht gestattet, die Medikamente an Dritte weiterzugeben. Von einer Lagerung ist ebenfalls abzusehen, da die Arzneimittel über ein Haltbarkeitsdatum verfügen, das eingehalten werden muss.

 Posted by at 13:56
www.schmerzmittel-kaufen.com verkauft, liefert oder bevorratet keine medizinischen oder anderweitigen Produkte. www.schmerzmittel-kaufen.com ist keine niedergelassene oder Internet-Apotheke, sondern eine Online-Plattform zwischen Patient, Arzt und Versandapotheke. Preise und Informationen auf www.holland-apotheke24.com stellen kein Angebot an Sie dar. Sie stimmen zu und übernehmen die Verantwortung dafür, dass Sie www.schmerzmittel-kaufen.com und alternative Seiten und Links auf eigene Initiative besucht haben, und mit den hier gültigen Bestimmungen und Vorschriften einverstanden sind.